Nockenwellen werden vom Motorenhersteller zum Sonderpreis nachgerüstet

Biogasmotoren-Betreiber mit Nockenwellenproblemen erfahren im Mitgliederbereich Details über die aktuelle und zeitlich befristete Regelung des Herstellers zur Beseitigung von Schäden an Nockenwellen und Stößeln.

Betreiber finden hier detaillierte Informationen, wie gemeinsam mit Servicepartnern und Packagern die Standfestigkeit dieser Bauteile erhöht werden kann.

Biogasanlagen mit weniger Technik-Problemen und besseren Erträgen

Fachtagung für Biogas-BHKW-Betreiber in Hameln

Fachtagung für Biogas-BHKW-Betreiber in Hameln

Am 9.Mai 2014 fand in Hameln eine Fachtagung des Biogas Netzwerkes Weserbergland statt, zu der Dr. Burkhard Kirchhoff, Geschäftsführer der Biogasingenieurbüro Kirchhoff GmbH,  Biogasanlagen-Betreiber aus der Region eingeladen hat. Die Fachvorträge geben den Betreibern konkrete Lösungsansätze für die technischen Probleme ihrer Biogasmotoren und zeigten alternative Vermarktungsformen mit besseren Erträgen auf.

Über 30 Biogasanlagen-Betreiber folgten der Einladung, um diese Themen zu diskutieren:

  1. Vermarktungswege erneuerbarer Energien insbesondere aus Biogasanlagen mit angeschlossenem       Biogas-BHKW
  2. Wirtschaftliche Auswirkungen von Biogasmotoren-Schäden
  3. Schäden an Biogasmotoren und ihre Ursachen
  4. Chancen und Risiken des EEG 2014 für Biogasanlagen-Betreiber
  5. Praktische Erfahrungen mit der Stromdirektvermarktung
  6. Maßnahmen zur nachhaltigen Schadensprävention an Biogas-BHKWs

Teilnehmer und Mitglieder erhalten den Zugriff auf die Vorträge, die Betreibern wertvolle Anregungen und Hinweise geben, wie die Verfügbarkeit ihrer Biogas-BHKWs verbessert werden kann und die Klippen des zukünftigen EEGs gemeistert werden. ( Link )

 

Wichtige Hinweise zum Schmieröl- und Kühlmittel-Einsatz für Betreiber

Der Motorenhersteller MWM hat für Biogasmotoren-Betreiber aktualisierte Informationen zum Schmieröl- und Kühlmittel-Einsatz für seine Motoren publiziert.

Es wird darauf hingewiesen, dass ein hoher Sulfatschegehalt des Schmieröles bei Schwefelwasserstoff-freiem Biogas zu unerwünschten Begleiterscheinungen führt, die den Motorverschleiß dramatisch erhöhen kann.

Bei der Ergänzung oder dem Ersatz vün Kühlflüssigkeit ist zwingend auf eine verträgliche Zusammensetzung der Kühlflüssigkeiten zu achten, da sonst starke, lebensgefährdende  Vergiftungsgefahr  und Schädigung von Motorteilen droht, die zum Ausfall der Anlage führt.

Mitglieder können sich diese Informationen im Mitgliederbereich herunterladen, sie gelten grundsätzlich nicht nur für MWM-Biogasmotoren.