Mitglieder sprechen

IG Biogasmotoren Mitglied Georg Rahlfs

Landwirt Georg Rahlfs vor der Fütterung seiner Biogasanlage

„Das Unternehmen Aller-Energie GmbH ist Mitglied in der IG Biogasmotoren e.V. und ich bin davon überzeugt, dass durch die Informationen, die Schulungen und den enormen persönlichen Einsatz von Herrn Wentzke, bei der Beratung und Begutachtung, die Aller-Energie GmbH mehr Laufsicherheit der BHKW erzielt hat und einen starken Auftritt bei Verhandlungen über Gewährleistung und Schadensersatz mit den Geschäftspartnern sichert.

Der Verein stärkt die Interessen von uns BHKW Betreibern gegenüber der Industrie und trägt dazu bei , dass die Hersteller und Zulieferer umdenken und die Qualität der Produkte im Bereich Biogas verbessert wird.“

Georg Rahlfs
Landwirt

Peter Krabbe Geschäftsführer

Peter Krabbe Geschäftsführer

 

Peter Krabbe, Geschäftsführer Erstes Fahrenhorster Biomassekraftwerk, sagt über seine Mitgliedschaft in der Interessen Gemeinschaft Biogasmotoren: „Dank der IG-Biogas konnten wir die Stillstandszeiten unserer BHKW halbieren! Das war die beste „Investition“ in unsere Motoren.“

 

 

 

Hans-Peter und Jan-Peter Hansen aus Winnert führen die Energiehof Hansen GmbH&Co KG und sind mit Unterstützung der IG Biogasmotoren dabei, einen wenig Freude bereitenden Biogasmotor gegen ein zuverlässigeres Aggregat auszutauschen.

Hans-Peter und Jan-Peter Hansen aus Winnert vor ihrem BHKW

Hans-Peter und Jan-Peter Hansen aus Winnert vor ihrem BHKW

Hans-Peter Hansen: „Ich finde Information, Austausch, Beratung und das Wissen über Motoren als gute Ansätze. Ich bin erst seit kurzem als Mitglied dabei und damit sehr zufrieden.“

Jan-Peter Hansen ergänzt:“Die von Lieferanten unabhängige Betreuung und Beratung gefällt uns sehr gut.“

Auf die Frage, was sich beide für die Zukunft wünschen, antwortet Jan-Peter Hansen spontan:“Bessere und zuverlässigere BHKWs und einen besseren Service von den BHKW-Herstellern.“

Als größtes Ärgernis sieht Hans-Peter Hansen dies:“Das BHKW bedeutet für uns den größten Arbeitsaufwand und ist eine ständige Herausforderung Tag und Nacht.“

Seit Dezember 2015 geht es nun deutlich entspannter und ruhiger zu, da der alte störanfällige Biogasmotor gegen ein wesentlich zuverlässigeres Exemplar ausgetauscht wurde. Möglich wurde dies durch eine faire Rücknahme des Altmotors, der eine intensive Verhandlung mit dem Lieferanten vorausging.

In lockerer Folge werden wir Ihnen hier weitere Mitglieder präsentieren, die über ihre Motive, bei uns Mitglied zu werden, und über ihre Erfahrungen berichten werden.